BannerbildBannerbild
(0641) 62509
Link verschicken   Drucken
 

Spiegeltherapie

Die Spiegeltherapie ist eine evidenzbasierte Therapiemethode für neurologische Erkrankungen.

 

Folgende Krankheitsbilder sind dafür geeignet:

  • Schlaganfall (Wirkung auch nach 15 Jahren Schlaganfall), Neglect
  • CRPS (Complex Regional Pain Syndrome), Morbus Sudeck, Schmerzpatienten
  • Nervenverletzungen, Fazialislähmung

 

Ein Spiegel wird ungefähr in der Sagittalebene zur Körpermitte des Patienten plaziert. Die betroffene Extremität des Patienten wird hinter dem Spiegel gelagert, der Patient schaut in den Spiegel und betrachtet das visuelle Feedback seiner gespiegelten, nicht betroffenen Extremität. Durch die Spiegeltherapie wird eine Aktivität in der gegenüberliegenden Hemisphäre des Gehirns ausgelöst. Sie entspricht einem mentalen Training, durch das neue neuronale Verbindungen entstehen können.